Verbandsmitteilung PDF Print E-mail

http://brieftaube.de/web/images/artikel/dv.jpgGenehmigungen der Auflässe in Frankreich

Der französische Verband teilt mit, dass aufgrund personeller Engpässe
beim französischen Verband die Beantragung von Auflassgenehmigungen
einen Monat vor Auflass erfolgen müssen.
Wir bitten um Beachtung.


-Organisation und Recht-

 
Brieftauben im Fernsehen Print E-mail

 

TV TIPPTV-Tipp: Expedition in Super-Deutschland

„Zur Sommersaison präsentiert die ZDF-Sendung "Terra Xpress" ein ganz besonderes Erlebnis – für alle, die Deutschland mal so kennenlernen wollen, wie es die meisten bestimmt noch nicht kennen. Dafür startet Terra Xpress mit Dirk Steffens sechsmal durch – mit der Reihe "Expedition in Super-Deutschland" ab dem 20. Juli 2014, immer sonntags um 18.30 Uhr im ZDF“.

Direkt in der ersten Sendung werden auch Rekorde aus dem Brieftaubensport vorgestellt. Dafür war das Fernsehteam bei Sportfreund Mike Schüler aus Schöneiche bei Berlin zu Gast. Der Züchter des ersten As-Männchens und zweiten As-Weibchens 2013 stellte seine Tiere vor und stand Rede und Antwort. Die Brieftauben werden also ein Bestandteil sein, in der Sendung „Terra Xpress“ am kommenden Sonntag, 20. Juli um 18:30 Uhr im ZDF.


 
Jungtaubenverluste PDF Print E-mail

Nadja Baaske ist seit 2013 Tierärztin an der Taubenklinik in Essen und widmet sich sehr intensiv dem Problem der Jungtaubenverluste.Studie an der Taubenklinik

Seit einigen Jahren beobachten viele Züchter vermehrt Jungtaubenverluste. Die Gründe hierfür sind vielfältig. So können beispielsweise Greifvogelangriffe, Krankheiten oder schlechte Flugbedingungen zu Verlusten führen. Konkrete Angaben fehlen jedoch. Daher ist es das Ziel der Studie von Nadja Baaske, die Ursachen der Verluste mithilfe der Brieftaubenhalter genauer zu untersuchen.

Weiterlesen

 
Unwetter in NRW PDF Print E-mail

http://brieftaube.de/web/images/artikel/dv.jpgSehr geehrte Sportfreundinnen,
sehr geehrte Sportfreunde,

in der Nacht vom 09. auf den 10. Juni tobte ein Orkan über dem Niederrhein und dem Ruhrgebiet. Sollten Sie und Ihre Tauben Kollateralschäden erlitten haben, bei denen wir Ihnen helfen können, so wenden Sie sich bitte an die Hotline des Verbandes unter:
0201-87224-12 oder mailen Sie uns an This e-mail address is being protected from spambots, you need JavaScript enabled to view it

Richard Groß
-Präsident-

 
Gewerbliche Transporte von Brieftauben PDF Print E-mail

TaubentransportPositive Zeichen


In das Problem der zurzeit nur eingeschränkt stattfindenden gewerblichen Geflügeltransporte kommt Bewegung. Auf Mitwirken des Deutschen Brieftaubenverbandes teilt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in seinem Schreiben vom 20. Mai mit, „dass die Kartonage als Transportmittel im Sinne der Viehverkehrsordnung (und nicht das Transportfahrzeug) anzusehen ist …“.
Das bedeutet, dass nun nicht mehr die Transportfahrzeuge den tierseuchenrechtlichen Bestimmungen für den Transport von Geflügel (und damit auch Brieftauben) entsprechen müssen (u.a. mit den darin enthaltenen umfangreichen Reinigungsmaßnahmen), sondern lediglich die Transportkartons.
Diese neuen Kartons wurden in den vergangenen Wochen und Monaten von der Logistikfirma Ilonexs, auch in Zusammenarbeit mit der Taubenklinik, entwickelt und stehen zur Verfügung. Das BMEL prüft derzeit noch, ob der Karton allen nötigen Anforderungen entspricht. Allerdings ist in Kürze mit einer Genehmigung für den Transportkarton zu rechnen. Entscheidend für die Wiederaufnahme der Taubentransporte ist jetzt die Logistikfirma Ilonexs, die sich Anfang Juni mit Vertretern des BMEL zu letzten klärenden Gesprächen treffen wird.
Die Mitteilung des Bundesministeriums lässt die Hoffnung zu, dass der gewerbliche Transport von Brieftauben durch Ilonexs bereits in wenigen Wochen wieder aufgenommen werden kann.

Das Schreiben des BMEL finden Sie hier als PDF-Datei zum Download.