Wir haben ein bundesweites Versorgungs- und Abholnetz von Brieftaubenzüchtern aufgebaut. Es gibt zwei Möglichkeiten, diese Brieftaubenzüchter zu finden:

 

 

 

Erkennung einer brieftaube

 

Brieftauben sind grundsätzlich mindestens einfach mit ihrem persönlichen Identifikationsring versehen. Nur wenn die folgenden Angaben auf dem Ring stehen, handelt es sich um eine (deutsche) Brieftaube und die Taube kann zweifelsfrei einem Eigentümer zugeordnet werden.

 

Das Logo gehört dem internationalen Brieftaubenverband (FCI). Alle Mitgliedsverbände des FCI sind verpflichtet, dieses Logo auf ihre Ringe zu drucken.

DV ist das Länderkürzel des Deutschen Verbandes. Jedes Land hat sein eigenes Kürzel. Die Liste mit allen gängigen Kürzeln finden Sie weiter unten.

Es folgt die bis zu fünfstellige Vereinsnummer. In diesem Verein ist der Eigentümer der Taube registriert und in den Vereinen wird festgehalten, wem welche Ringe ausgegeben worden sind. Querstehend folgt das Geburtsjahr der Taube. Nach dem Geburtsjahr folgt die laufende Nummer.

 

 

All diese Angaben sind zwingend notwendig, um die Taube identifizieren zu können.

Oben stehende Informationen gelten freilich ausschließlich für deutsche Brieftauben. Natürlich ist es grundsätzlich auch möglich, dass die Taube, die Sie finden, keine deutsche Brieftaube ist.

Unabhängig davon kann Ihnen zunächst ein Vertrauensmann in der Umgebung weiterhelfen und sich um die Rückführung in die Heimat kümmern.


Wenn nun eine Taube zwar einen Ring trägt, die Beschriftung aber nicht zur oben stehenden Beschreibung passt, dann kann es sich durchaus um eine Rassetaube handeln.

Genauere Informationen und fachkompetente Hilfe bekommen Sie hierüber vom Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter (BDRG) unter www.bdrg.de.

Dort erfahren Sie auch den in solchen Fällen zuständigen Ansprechpartner in Ihrer Umgebung.

Trägt das Fundtier keine oder unbeschriftete Ringe, so ist es nicht möglich, den Eigentümer zu ermitteln. Wenden Sie sich in solchen Fällen bitte an das örtliche Tierheim. Diese können Ihnen in solchen Fällen weiterhelfen.

Im Zweifelsfall steht Ihnen die Zugeflogenen-Abteilung in der Geschäftsstelle des Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter e.V. selbstverständlich zu den Bürozeiten telefonisch unter 0201-87224-25 für Rückfragen zur Verfügung.

 


 

Finden Sie hier ein Merkblatt zum Umgang mit verirrten Brieftauben:

 



Erstversorgung einer verirrten Taube

verirrtetauben traenke

Häufig reicht der Taube zur Erholung schon die Versorgung mit Trinkwasser. Im Taubenschlag sucht die Taube die so genannte Tränke auf, aber eine kleine Schale mit Wasser im Sichtbereich der Taube reicht schon aus.

Tauben sind Körnerfresser. Erbsen, Linsen, Bohnen, Sonnenblumenkerne, Weizen, Gerste, Mais, etwas Vogelfutter oder ersatzweise auch Haferflocken oder etwas Reis sind geeignetes Futter für eine Brieftaube.

verirrtetauben futter

Zur vorüber gehenden Unterbringung einer Brieftaube reicht schon ein ausgedienter Karton oder ein umgestülpter Wäschekorb. Auf jeden Fall sollte die Taube genügend Luft bekommen können und im Trockenen stehen.

 

 

 

 

 

 

 

 



Aufstellung polnischer Vereine

Meldung einer niederländischen Taube

Meldung einer belgischen Taube

 

In dem nachfolgenden Dokument finden Sie außerdem die Bedeutung der Länderkürzel auf den Ringen der Brieftauben:

 

Suche

DBA 2022

Die Deutsche Brieftauben-Ausstellung (DBA) findet am 17. und 18. Dezember 2022 in Dortmund statt. Planen Sie Ihre Teilnahme mit Hilfe des aktuellen Anmeldeformulars für einen Ausstellungsstand oder für einen Verkaufsstand im Taubendorf.

Alle Formulare und weiteren Informationen gibt es im Downloadbereich.

Sie haben noch offene Fragen? Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

Die Brieftaube - Nr. 9

Internet Folge 9 Foto

Hier können Sie die gesamte Ausgabe Nr. 9 der Brieftaube downloaden.

 

DOWNLOAD - AUSGABE 9

Impressum / Datenschutzerklärung / Sitemap

 

© Copyright Verband Deutscher Brieftaubeliebhaber e.V.
Designed by www.garhammer-brieftauben.de

Alle Rechte vorbehalten