Brieftauben haben einen ausgeprägten Orientierungssinn und ein einzigartiges Heimfindevermögen, weshalb sie über hunderte Kilometer sicher nach Hause finden. Da sie aber in der freien Natur unterwegs sind, kann man einen Greifvogelangriff leider nicht immer abwehren. Dann kann es vorkommen, dass sie sich verfliegen. Toll, dass es Brieftauben-Helden gibt, die da helfen. Wie bei dieser Geschichte:

 

 

Als die Brieftaube aus Höxter, die auf dem Heimweg von Luxemburg einen kurzen Abstecher nach Hannover machte, war die Aufregung groß.

Als Silas eines Morgens in den Hinterhof des Mehrfamilienhauses trat, in dem er wohnte, erwartete ihn eine Überraschung.  Vor ihm saß eine zutrauliche Brieftaube, die sich nicht vertreiben ließ. Die Taube gefiel Silas und er machte ein Video von ihr. Da er aber wegmusste und die Taube nicht ihrem Schicksal überlassen wollte, setzte er sie kurzerhand unter einem Wäschekorb fest. Und bat seine Nachbarin, sich um das Tier zu kümmern.

Der Nachbarin fiel ihr Fußring auf, auf dem eine Telefonnummer zu sehen war. Sie rief die Nummer an und hatte direkt den Besitzer der Taube aus dem Weserbergland am Telefon.

 

Dieser freute sich riesig über die Meldung seiner vermissten Taube. Da er aber berufstätig ist und Hannover ca. 1,5, Stunden von seinem Wohnort entfernt liegt, konnte er sich nicht sofort auf den Weg machen.

Er bat darum, dass die Taube noch etwas bei seinen Findern bleiben dürfe, bis er sich auf den Weg machen könne. Kein Problem für die neuen Taubenfreunde, die sich über den seltenen Besuch freuten. Der Züchter gab ihnen noch ein paar Hinweise zur Versorgung, nämlich dass sie der Brieftaube mit etwas Wasser uns ein paar ungesalzenen Erdnüssen oder trockenen Körnern eine riesige Freude machen würden, und versprach sich schnellstmöglich wieder zu melden.

Um eine schnellere Rückführung seiner Taube zu gewährleisten, nutze der Züchter sein komplettes Netzwerk, um herauszufinden, ob ggf. jemand in Kürze von Hannover nach Höxter fahren würde und die Taube mitbringen könnte. Gleichzeitig wurden auch die Möglichkeiten des Verbandes genutzt und vorsorglich der zuständige Vertrauensmann ausfindig gemacht. Tatsächlich fand sich jemand, ein Nicht-Taubenzüchter, der Freund eines RV-Mitgliedes ist. Der konnte die Taube am folgenden Tag gegen 16 Uhr abholen und mit in ihre Heimat bringen. Umgehend nahm der Brieftaubendfreund Kontakt zu den Findern auf, um die Möglichkeit nach ihrer Praxistauglichkeit zu besprechen, handelt es sich bei den Protagonisten der Rückführung ja schließlich um keine Brieftaubenzüchter. Die „asylgebenden“ Tierfreunde in Hannover, Silas und seine freundliche Nachbarin hatten inzwischen schon richtig mit dem Tier „angefreundet“ und freuten sich, dass „Taubsi“, so hatten sie die Taube inzwischen benannt, noch ein wenig bei ihnen bleiben durfte. Die Einschaltung des Vertrauensmannes war gar nicht nötig, denn sie waren sich sicher, ihren neuen Freund für den Transport vorbereiten zu können.

 

Social-Media-1
Social-Media-2
Social-Media-3
Social-Media-4

 

 

Als der Eigentümer seine Taube am darauffolgenden Abend in Empfang nehmen konnte, war die Freude groß. Nicht nur über die Rückkehr, sondern auch über die liebevolle Versorgung und Gestaltung der Transportbox. Bei den Findern und auch ihren Nachbarn, die sich schnell für ihren Gast begeisterten, bleibt in positiver Erinnerung, wie gut das Netzwerk der Taubenzüchter in Deutschland gespannt ist und die Züchter sehr verantwortungsvoll mit ihren Tauben umgehen.

 

 

Brieftauben haben einen ausgeprägten Orientierungssinn und ein einzigartiges Heimfindevermögen, weshalb sie über hunderte Kilometer sicher nach Hause finden. Da sie aber in der freien Natur unterwegs sind, kann man einen Greifvogelangriff leider nicht immer abwehren. Dann kann es vorkommen, dass sie sich verfliegen. Über die Telefonnummer am Fußring kann der Züchter aber leicht gefunden und kontaktiert werden, sodass die Brieftaube schnellstmöglich wieder nach Hause geholt werden kann. Sollte ein Züchter sehr weit entfernt wohnen, haben wir vom Verband Deutscher Brieftaubenzüchter e.V. ein bundesweites Netzwerk von Vertrauenspersonen. Diese können ganz einfach mit unserer Postleitzahlensuche ausfindig gemacht werden.  

Die Vertrauenspersonen nehmen die Tauben dann erst einmal zu sich und kümmern sich um die Rückführung zu ihrem Züchter

Alle weiteren Infos gibt es hier.

 

 

Suche

DBA 2022

Die Deutsche Brieftauben-Ausstellung (DBA) findet im nächsten Jahr vom 08. bis 09. Januar 2022 in Dortmund statt. Planen Sie Ihre Teilnahme mit Hilfe des aktuellen Anmeldeformulars für einen Ausstellungsstand oder für einen Verkaufsstand im Taubendorf.

Alle Formulare und weiteren Informationen gibt es im Downloadbereich.

Sie haben noch offene Fragen? Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

Die Brieftaube - Nr. 15

Hier können Sie die gesamte Ausgabe Nr. 15 der Brieftaube downloaden.

 

DOWNLOAD - AUSGABE 15

Impressum / Datenschutzerklärung / Sitemap

 

© Copyright Verband Deutscher Brieftaubeliebhaber e.V.
Designed by www.garhammer-brieftauben.de

Alle Rechte vorbehalten